Die Programmiersprache Brainfuck

Der Name dieser Programmiersprache sagt schon alles, denn wenn man probiert in Brainfuck etwas sinnvolles zu schreiben bekommt man einen extremen "Kopffick" - Brainfuck eben.
Wer mir nicht glaubt, dem sei folgender Sourcecode eine Mahnung, nie mit Brainfuck anzufangen

>+++++++++[<++++++++>-]<.>+++++++[<++++>-]<+.+++++++..+++.[-]>++++++++[<++++>-]
<.#>+++++++++++[<+++++>-]<.>++++++++[<+++>-]<.+++.------.--------.[-]>++++++++[
<++++>-]<+.[-]++++++++++.

Dieses Programm gibt "Hello world!" aus!
Wenn man dann aber mal angefangen hat, das Konzept von Brainfuck zu verstehen, dann wird es echt lustig, in Brainfuck zu schreiben.
Es gibt für Brainfuck einen Interpreter, den ich persönlich auch benutze. Der Download befindet sich hier.

Die offizielle Brainfuck-Homepage ist unter www.muppetlabs.com/~breadbox/bf/ zu finden.
Der CCC Köln hat auf koeln.ccc.de/projekte/brainfuck/index.html auch gute Infos zu Brainfuck.
Es gibt sogar eine Möglichkeit .NET-Applikationen mit Brainfuck zu schreiben! (siehe http://p-nand-q.com/brainfuck.net.htm)

Der bf-Interpreter in PHP ist auch ganz nett, vor allem hat Daniel bf-Utilities in PHP geschrieben, von denen ich unten eins einsetze. Danke an Daniel!

Und es gibt den ultimativen Service "Mein Name in Brainfuck!". Vergesst Japaner, die euren Namen auf ein Reiskorn schreiben, hier bekommt ihr etwas viel besseres!

© 08.04.2002 by Tilman